slide 1

IGM - Lösungen für die Zukunft

slide 2

Perfekte Umsetzung anspruchsvoller Architektur

slide 3

Modernste Sicherheits- und Gebäudeleittechnik

slide 4

Hocheffiziente Fertigung - Made in Germany

slide 5

Permanente Optimierung und Weiterentwicklung

PDT Stuttgart

Bei dem Projekt PDT Stuttgart werden rund 11.000 m² elementierte Doppelfassade realisiert. Das Gebäude umfasst 25 Geschosse und weißt eine Höhe von rund 100 m auf. Die Konstruktion wird als Sonderkonstruktion auf Basis des Systems Schüco AWS 75 SI ausgeführt. Die Doppelfassade wird komplett mit einachsigen Elementen im Werk vorelementiert.

Die sehr hohen Schallschutzanforderungen werden durch die Doppelfassade erreicht. Die gebogenen Bereiche werden innen segmentiert und außen gebogen ausgeführt. Die Außenscheiben der Fassaden werden mit einer neu entwickelten Vogelschutzverglasung ausgeführt. Neben der Elementfassade gehören Stahl-Pfosten-Riegel-Fassaden, Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassaden sowie Blechfassaden zum gesamten Leistungsumfang.

Der Auftragswert liegt bei ca. 15 Mio. € brutto.

 


 

Debeka Hauptverwaltung Koblenz

DEBEKA Die Hauptzentrale der Debeka in Koblenz wird mit 15 Geschossen und einer Gesamthöhe von 60 m und einer Fassadenfläche von knapp 20.000 m² realisiert. Der Z-Förmige Grundriss besticht durch sein „Auge“ und ist durch den sehr hohen architektonischen Anspruch ein sehr markantes Gebäude.

Die 40 cm tiefen äußeren Lisenen und der innenliegende Sonnenschutz wurden anhand bauphysikalischer Konzepte entwickelt, sodass bei voller Beschattung immer noch eine Durchsicht gegeben ist. 2.750 Elemente haben unterschiedlichste Ausstattungsmerkmale.

Die aufwendigen Lisenenverkleidungen, die elementierte Vorhangfassade auf Basis des Systems Schüco USC 65, sowie Blechfassaden, Glasdächer, und Stahl-Pfosten-Riegel-Fassaden gehören zum Gesamtleistungsumfang der kompletten Gebäudeaußenhülle. Die Technikeinhausung und Befahranlage ist ebenfalls in unserem Leistungsumfang enthalten.

Das Gesamtvolumen liegt bei knapp 20 Mio. € brutto.

 


 

Fraport Frankfurt

FRAPORT Das Gebäude 201 am Terminal 1 des Flughafen Frankfurt mit seiner Länge von 300 m wird vollständig saniert. Die rund 13.000 m² Fassadenfläche setzt sich aus vorelementierten Fensterbändern auf Basis des Systems Schüco AWS 75 SI sowie wärmegedämmten Ganzglasbrüstungen zusammen.

Die Elemente werden werkseitig verglast und vor Ort mit Manipulatoren montiert. Zu der kompletten Gebäudeaußenhülle gehören weiterhin Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassaden und Blechfassaden. Außerdem wird die Fassadenbefahranlage von uns geliefert.

Der Auftragswert liegt bei knapp 11 Mio. € brutto.

 

 


 

Kanzlerplatz Bonn

NKB Das Gebäude-Ensemble besticht durch seine dreidimensionale Ausprägung der tragenden Konstruktion. Das markante Hochhaus mit einer Höhe von über 100 m und 28 Geschossen rundet den neuen Kanzlerplatz ab. Die umliegenden drei Flachbauten mit teilweise bis zu 7 Geschossen prägen den Platz.

Die rund 30.000 m² Fassadenfläche wird komplett mit über 3.000 Elementen vorelementiert als zwei-achsige Elemente hergestellt. Sämtliche Lisenen, Fensterbänke, Jalousien, Gläser, etc. werden werkseitig angebracht. Der Glasfaserbeton, der von uns mit entwickelt wurde, gehört zu unserem Leistungsumfang und wird nach der Montage der Elementfassade montiert. Die Stahl-Pfosten-Riegel-Fassaden und Glasdächer sind ebenfalls Inhalt unserer Leistung.

Das Auftragsvolumen liegt bei rund 35 Mio. €.

 


 

IHK Ausbildung MitgliedVFF Siegel 14001